LEISTUNGEN

« Leistungen Übersicht »

Wärmedämmverbundsysteme (WDVS)

Je weniger Heizenergie Wohnhäuser benötigen, desto geringer sind auch die Schadstoffemissionen. Dies gilt auch für das Kohlendioxid, das von Wissenschaftlern für den zunehmenden Treibhauseffekt verantwortlich gemacht wird.


Bei Häusern, die nach dem Krieg entstanden. wurde häufig nur 24 oder 30 cm dickes Mauerwerk verwendet, diese Wände sind nach heutigen Maßstäben zu wenig gedämmt. Werden hier Wärmedämm-Verbundsysteme(WDVS) angebracht, wirken sie sich dementsprechend auf Ihre Heizkosten aus.


Ein weiterer Vorteil für Sie ist ein gesundes Raumklima. Wo es keine Kältebrücken mehr gibt, gibt es auch keine unangenehme Zugluft. Der Wärmespeichereffekt des Mauerwerks sorgt für Wohlgefühl auch an den Außenwänden. Wärmedämm-Verbundsysteme schützen die Fassade vor der langfristig zerstörerischen Wirkung von Wind und Wetter.


Sie können zwischen unterschiedlichen Systemen wählen, z.B. zwischen Mineralwolle- oder Polysterolhartschaumdämmplatten, Schienen- oder Dübel-Klebesystemen, mineralisch gebundene Oberputze oder Kunststoffdispersionsputze. Wärmedämmverbundsysteme sind seit über 30 Jahren auf dem Markt und haben sich Tausendfach bewährt. Nach einer Faustregel spart jeder gedämmte Quadratmeter Althaus-Fassade fast acht Liter Heizöl im Jahr. Daran sieht man, um welchen Betrag die Heizkosten sinken, wenn ein Wärmedämm-Verbundsystem aufgebracht wird.


Der Aufbau eines Wärmedämmverbundsystem besteht aus: Schematischer Aufbau - Wärmedämmverbundsystem

Gerade im Zusammenhang einer Renovierung der Fassade ist das Anbringen eines WDVS besonders wirtschaftlich. Bei Außendämmungen wird die gesamte Gebäudehülle durch die Dämmung erfasst, vorhandene Wärmebrücken (z.B. Deckenkränze, Fensterstürze, Sockel) werden beseitigt und bestehende Putzschäden überdeckt. Die Schimmelbildung in den Wohnräumen wird bei ordnungsgemäßer Verarbeitung stark herabgesetzt. Die äußere Putzschicht sollte wasserdampfdurchlässig sein, damit anfallende Luftfeuchtigkeit nach außen abgeleitet wird.


Denn auch bei einem Anstrich entstehen Fixkosten für Gerüststellung und Anstricharbeit, so dass sich die Differenz zum Quadratmeterpreis für die gedämmte Fassade entsprechend verringert wird. Das gilt insbesondere für rissig gewordenen Fassadenflächen, ein Wärmedämm-Verbundsystem hält die Temperaturschwankungen, die verantwortlich für die Rissbildung sind, von der Wand fern. Mehr sogar, denn die Wand dient dem Innenraum als Wärmespeicher.






Christoph Obenauf GmbH
Schemerlhöhe 64
8302 Nestelbach b. Graz

T: 03133 2363
M: 0664 39 28 878

REICHWEITE

Kein Weg ist uns zu weit!


Login

Download Zugang für Kunden und Architekten

Benutzer: Passwort: